Honig statt Hass

Die LGBTQI-Community ist nach wie vor von HasskriminalitĂ€t bedroht. Übergriffe, wie Körperverletzungen, Bedrohungen und Beleidigungen sind beschĂ€mende RealitĂ€t.

Allein in unserer Hauptstadt wurden im Jahr 2021 ĂŒber 500 Beleidigungen, Bedrohungen und Körperverletzungen gegen Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transpersonen erfasst. Die Dunkelziffer dĂŒrfte laut Berliner Polizei bei 80-90% liegen, da viele betroffenen Menschen aus Angst oder Scham die Übergriffe nicht zur Anzeige bringen.

Hass macht nicht nur hÀsslich, sondern schadet unserer Gesellschaft. Wir finden: Jeder Mensch hat das Recht in Sicherheit und ohne Angst zu lieben und zu leben, unabhÀngig von sexueller Orientierung, religiöser Weltanschauung oder Herkunft.

Wir wollen mit unserer Initiative „Honig statt Hass“ aufmerksam machen und sensibilisieren. UnterstĂŒtzt eure Mitmenschen. Schaut nicht weg.

1€ jedes verkauften Glases unserer Sonderedition spenden wir an den Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD).

zum Honig